Fernbetreuung

Fernbetreuung per Windows Fernbetreuung per Mac
Erinnerungsservice Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Steuerberater Renz

Professionell beraten
Die Steuerberatung der Zukunft

Steuerberater Christoph Renz in Dresden

Steuerberater Renz

Grundsteuerreform
Alles neu bei der Grundsteuer?

Alle wichtigen Infos auf einen Blick
Ärzte

Steuerberatung für Heilberufe
Kommunikation auf Sie
zugeschnitten

Steuerberater Christoph Renz in Dresden

Privatpersonen

Privatpersonen
Hervorragende Beratung,
die Ihr Vermögen sichert

Steuerberater Christoph Renz in Dresden

Existenzgründer

Existenzgründungsberatung
Mit uns schaffen Sie den Start
in die Selbstständigkeit

Steuerberater Christoph Renz in Dresden

Privatpersonen

Fernbetreuung
Gehen Sie jetzt mit uns in die
Steuerberatung der Zukunft

Nutzen Sie die Fernbetreuung von DATEV
Metax Datev

Unsere Cloud-Anwendungen

Maps Karlsruher Straße 10
01189 Dresden
Phone (0351) 4 00 00-0
Fax (0351) 4 00 00-20

website Datev Unternehmen online

website Datev Meine Steuern

Facebook Instagram
x

Alles neu bei der Grundsteuer?

Hier erfahren Sie alle wichtigen Infos

Die Grundsteuerreform – bin ich davon betroffen?

Jeder Grundstückseigentümer kennt es: regelmäßig bucht die jeweilige Gemeinde die Grundsteuer für das eigene Grundstück ab. Dies erfolgt in der Regel alle drei Monate. Maßgeblich für die Höhe der Grundsteuer ist – neben dem Hebesatz der Gemeinde – der Wert des Grundstückes. Dies ist der sogenannte Einheitswert. Dieser spiegelt jedoch nicht die aktuellen Wertverhältnisse wider, sondern die aus dem Jahr 1935 (in den alten Bundesländern die aus dem Jahr 1964). Das Problem dabei ist, dass manche Grundstücke zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in dieser Form existierten.


Dementsprechend niedrig sind die Einheitswerte, die für die Berechnung verwendet werden. Sie bilden bei manchen noch nicht mal 3% des heutigen Wertes ab.


Feststellungserklärung 2022 fällig

Das Bundesverfassungsgericht forderte diese Neuregelung, da der bislang von den Finanzämtern berechnete Wert der Grundstücke und Gebäude auf veralteten Zahlen beruhte. Wer dabei davon ausgeht, dass nun die Grundsteuer allgemein angehoben wird, liegt mit dieser Ansicht falsch. Die Gesamtsumme der eingenommenen Grundsteuer der Gemeinde bleibt gleich.


Viele Bundesländer werden dies voraussichtlich in Form einer Allgemeinverfügung vornehmen, also ohne direktes Anschreiben. Als Eigentümer eines Grundstückes (privat genutzt/ betrieblich/ landwirtschaftlich/ forstwirtschaftlich) sind Sie unmittelbar betroffen und gesetzlich verpflichtet, am Neubewertungsverfahren teilzunehmen.

Was ist zu tun?

Wenn Sie die Feststellungserklärung selbst anfertigen möchten, müssen Sie Ihr Grundstück selbst neu bewerten. Die Bewertung hängt dabei jedoch von der jeweiligen Nutzung des Grundstückes ab und ist individuell anhand der zugrundeliegenden aktuellen Bodenrichtigwerte festzusetzen. Eine vollständige Feststellungserklärung, die spätestens bis zum 31.10.2022 beim Finanzamt abgegeben werden muss, sind folgende Unterlagen von dringender Notwendigkeit:

  • Grundbuchauszug
  • Notarieller Kaufvertrag
  • Einheitswertbescheid
  • Grundriss
  • Letzter Bescheid der Grundbesitzabgaben
  • Wenn es sich um ein gemischt genutztes Grundstück handelt, dann wäre eine genaue Kennzeichnung der jeweiligen Aufteilung von Vorteil

Gerne können Sie die Steuerberatung Renz für die Neubewertung und die Erstellung der Feststellungserklärung beauftragen. Kontaktieren Sie unser Büro unter (0351) 4 00 00-0


Jetzt kontaktieren

Erklärvideo anschauen

zum Mandantenportal

FAQ-Bereich

  • Warum wurde die Grundsteuerreform aufgesetzt?

    Dadurch, dass die aktuellen Wertverhältnisse der Grundstücke nicht mehr aktuell sind (von 1935 bzw. 1964), muss eine Neubewertung erfolgen.

  • Durch wen erfolgt eine Neubewertung und die Feststellungserklärung?

    Wenn Sie die Feststellungserklärung selbst anfertigen möchten, müssen Sie Ihr Grundstück selbst neu bewerten. Die Bewertung hängt dabei jedoch von der jeweiligen Nutzung des Grundstückes ab und ist individuell anhand der zugrundeliegenden aktuellen Bodenrichtigwerte festzusetzen.

    Wir, von der Steuerberatung Renz, helfen Ihnen gerne bei der Neubewertung Ihrer Grundstücke und bei der Berechnung hinsichtlich der Nutzung des Grundstückes.

  • Welche Fristen sind einzuhalten?

    Bis spätestens zum 31.10.2022 muss die Feststellungserklärung beim Finanzamt eingereicht werden.

  • Welche Unterlagen benötige ich für die Feststellungserklärung?

    • Grundbuchauszug 
    • Notarieller Kaufvertrag  
    • Einheitswertbescheid 
    • Grundriss
    • Letzter Bescheid der Grundbesitzabgaben 
    • Wenn es sich um ein gemischt genutztes Grundstück handelt, dann wäre eine genaue Kennzeichnung der jeweiligen Aufteilung von Vorteil

  • Rechenbeispiel für die Erstellung einer Feststellungserklärung

    Die Kosten für die Erstellung der Feststellungserklärung wird sich bspw. bei einem Grundstückswert in Höhe von EUR 350.000 um circa EUR 1.400,00 bewegen. Die Abrechnung erfolgt nach § 24 Nr. 11a StBVV.

  • Mit welchem Partner arbeiten wir zusammen?

    Im Zuge der Grundsteuerreform arbeiten wir mit einer Softwarelösung, die von der DATEV ins Leben gerufen wurde. "Grundsteuer digital" ermöglicht uns einen nahezu voll digitalisierten Ablauf bei der Erstellung und vollständigen Abwicklung der Feststellungserklärung.

DATEV smartexperts
Buchführung DresdenSteuererklärung DresdenLohnbuchhaltung DresdenSteuerberater PirnaSteuerkanzlei DresdenSteuerbüro DresdenExistenzgründung Dresden DATEV Dresden
download
Terminvereinbarung
Pfeil nach oben